Sport zu Gast im Kopf

In-ear performance III

Heute hat unsere Crew den Sport zum Anlass genommen, schräge Kommentare, Interviews und mehr aus dem großen Schatz der sportlichen Erinnerung durch ihre Körper fließen zu lassen.

Mit Stefanie Winner, Matthias Hecht, Sascha von Zambelly

Vitae Stefanie Winner / Sascha von Zambelly / Matthias Hecht

Sascha von Zambelly, geboren in Wien, aufgewachsen im Ruhrgebiet – seit 32 Jahren als Schauspieler tätig, spielte er u.a. am Nationaltheater Mannheim, dem Schauspiel Essen, den Theatern Bielefeld und Freiburg und immer wieder gern und oft in Freien Produktionen und ist seit über acht Jahren auch in diversen Serien, Hör- und Computer-Spielen stimmlich als Synchronsprecher zu Hause. Nach aktuell „Alice“ in „Alice im Park“ ist „Brennschärfe X“ seine sechste Zusammenarbeit mit Rolf Dennemann und artscenico.

Bei BRENNSCHÄRFE X zu sehen am
01.10. In-ear Performance I – Meese Beuys
03.10. Die Pandemie als Dauergast
09.10. In-ear Performance II – Wissenschaftler zu Gast
16.10. Reisende zu Gast – Städtebeschimpfungen
05.11. In-ear Performance III – Sport zu Gast im Kopf
06.11. In-ear Performance III – Sport zu Gast im Kopf
28.11. Die Pandemie als Dauergast
04.12. Liebe zu Gast

Stefanie Winner wurde in Witten geboren. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie in Köln und spielte dort u.a. am Theater der Keller und der Studiobühne. Gastengagements führten sie nach Münster und Aachen. Von 2018 bis 2020 war sie festes Ensemblemitglied am Schlosstheater Celle. Abseits der Bühne ist sie ab und an im TV oder Kino zu sehen. Auf die erste Zusammenarbeit mit Artscenico als „Alice“ in „Alice im Park“ folgt nun „Brennschärfe X“.

Bei BRENNSCHÄRFE X zu sehen am
01.10. Meese Beuys
09.10. In-ear Performance II – Wissenschaftler zu Gast
16.10. Reisende zu Gast – Städtebeschimpfungen
05.11. In-ear Performance III – Sport zu Gast im Kopf
06.11. In-ear Performance III – Sport zu Gast im Kopf
11.11. Irgendjemand zu Gast – Publikumsbelobigung und andere Behauptungen
03.12. Gelesene Gäste – Wondratschek und Brecht Lesung

Matthias Hecht: Bis vor Kurzem ausschließlich Schauspieler und Regisseur, spielte er die Gitarre nur in den eigenen vier Wänden. Dass er jetzt auch mit seinen Songs auf die Bühne geht, hat er Schmidt und Wege zu verdanken. Als Autodidakt hat Hecht, ausversehen, einen eigenen Stil entwickelt, der je nach Gehör, gerne den unterschiedlichsten Genres oder Epochen zugeordnet wird. Also einfach hingehen und selber hören!

Hecht ist im Leitungsteam des Rottstr 5 Theater Bochum, wo er auch auf der Bühne steht und inszeniert. Darüber hinaus spielt er an verschiedenen Off Theatern. Im Theaterhaus G7 war er in der Produktion „Privatleben“ zu sehen.

Bei BRENNSCHÄRFE X zu sehen am
01.10. In-ear Performance I – Meese Beuys
07.10. Musikalische Gäste – Konzert CHILEK
09.10. In-ear Performance II – Wissenschaftler zu Gast
05.11. In-ear Performance III – Sport zu Gast im Kopf
06.11. In-ear Performance III – Sport zu Gast im Kopf
11.11. Irgendjemand zu Gast – Publikumsbelobigungen und andere Behauptungen
13.11. Kiezkino – Dokufilm über drei Jahre Hinterhof – Theater in der Dortmunder Nordstadt. Live zu Gast
21.11. Gäste zu Gast – 30 Jahre artscenico und Theater überhaupt. Gespräch mit Kurt Eichler und Stefan Keim
25.11. Musikalische Gäste – CHILEK Konzert & Lesung
26.11. Zu Gast bei Matthias Hecht – Tipps eines gescheiterten Versicherungskaufmann
18.12. Missglückte Besuche

Sa. 06.11.2021, 19:00 Uhr

Eintritt 10€/5€,
zu entrichten an der Abendkasse

Share this post