Landtanz

Das Publikum versammelt sich auf dem „Bauernhof“ in Dortmund, Witten, Essen und Schwerte, verbringt dort mehrere Stunden, erlebt die Verbindung von Kunstaktion und Arbeitsalltag, befindet sich somit in unmittelbarer Nähe des Geschehens und der Darsteller/Tänzer. Die Aufführungen werden durch ein internationales Symposium begleitet.

artscenico bedient sich verschiedener Tanzformen, von Modern bis Hula, die durch andere künstlerische Mittel ergänzt werden. Mit professionellen Tänzern, Musikern und Schauspielern werden Szenen kreiert, die mit Elementen und Bildern aus dem Landleben und der Natur ergänzt werden, eine Mischung aus Klischee, europäischen Vorurteilen und romantischer Verwendung. Das Publikum versammelt sich auf dem „Bauernhof“, verbringt dort mehrere Stunden, erlebt die Verbindung von Kunstaktion und Arbeitsalltag, befindet sich somit in unmittelbarer Nähe des Geschehens und der Darsteller/Tänzer. Das Projekt wird in einem breit angelegten Feld zwischen den Künsten, sozialer Teilhabe und der gesellschaftlichen Entwicklung in Europa realisiert.

Rezensionen

LandTanz: Scheune, Stall und Felder mit Kunst und Kultur füllen
Kunst mit Stallgeruch
“LandTanz”: Wenn der Bulle staunt und der Acker staubt

Landtanz gibt es auch als Buch:
artscenico e.V.: LandTanz
120 Seiten, vierfarbig, 25×20 cm,
broschiert, print-on-demand
Mit Fotografien von Guntram Walter
und Petra Steinerl
ISBN 978-3-942974-15-8
edition dpe

Bilder und Filme