Sa. 11.12.2021 - Movin visitors

Tanzabend 2 – „De cara a la galeria“
Eine experimentelle holografische Tanzinstallation
Eine Produktion von Sara Blasco

„De cara a la galeria“ übersetzt „mit dem Blick auf die Galerie” ist eine spanische Redewendung, um auszudrücken, dass jemand etwas tut, um anzugeben oder zu protzen. Sie stammt aus den Theatern des goldenen Zeitalters. In den corrales de comedias (den „Hühnerställen“) suchten die Schauspieler den leichten Beifall mit Blick zur Galerie. Ähnliches lässt sich heute in den sozialen Medien beobachten in denen Menschen mit ihren Äußerungen und Aktivitäten um Bestätigung buhlen.
Das Stück wirft einen Blick in die virtuelle Welt, abgetrennt von der Wirklichkeit, in der sich das Publikum bewegt.

Künstlerische Leitung, Konzept, Choreografie, Tanz: Sara Blasco
Hologramme: Tobias Zimmermann
Video: Alessandro De Matteis
Lichtdesign: Jan Kutscher

 

Zur Kartenreservierung