Musikalische Gäste V

Konzert / Gespräch / Theater / Ausstellung

Gypsy Swing mit Volker Wendland (Die Kassierer) und Gregor Hengesbach.

Außerdem „Unerwartet zu Gast“: Die Schauspielerin Nermina Kukic im Gespräch mit Rolf Dennemann. Wir freuen uns, diese bereits für den 15.10. geplante überraschende Begegnung, nun im Rahmen des Konzertes von Wendland & Hengesbach nachholen zu können. Swingende Musik und schwingende Worte.

Vitae Volker Wendland / Gregor Hengesbach / Nermina Kukic

Volker Wendland: Gitarrist, geboren 1973, studierte an der Hogeschool voor de kunsten Arnhem, NL Jazz und Popularmusik und beendete 2007 in den Fächern Jazzgitarre und Komposition ein zweijähriges Masterstudium an der „Messiaen academy“ Arnhem/Enschede/Zwolle.

Bei BRENNSCHÄRFE X zu sehen und hören am
01.10. Eröffnung
02.10. Musikalische Gäste – Gypsy Swing mit Wendland und Hengesbach
16.12. Musikalische Gäste – Gypsy Swing mit Wendland und Hengesbach

Zunächst beheimatet in Blues und Jazzrock, entwickelte Gregor Hengesbach auf Reisen nach Polen, Tschechei Slowakei und Russland die Affinität zur Gypsie-Musik. Außer bei Kapelsky ist er zu sehen und hören in der Band White Hot & Blue und im Bochumer Schauspielhaus u.a bei “A tribute to Johnny Cash” Musikalische Leitungen übernahm er unter der Regie von Stromberg-“Erika” Martina Eitner-Archeampong. (Schauspiel Leipzig, Theater Heilbronn, Grillo Theater Essen) und Anselm Weber (Schauspielhaus Bochum).

Bei BRENNSCHÄRFE X zu sehen und hören am
02.10. Musikalische Gäste – Gypsy Swing mit Wendland und Hengesbach
16.12. Musikalische Gäste – Gypsy Swing mit Wendland und Hengesbach

Nermina Kukic absolvierte nach dem Studium der Anglistik/Amerikanistik, der Neueren deutschen Literaturgeschichte und Philosophie an der Universität Wuppertal eine Ausbildung an der Schauspielschule Bochum.

Sie spielte in den Filmen Waschen, Schneiden, Legen von Adolf Winkelmann mit Guildo Horn in der Hauptrolle sowie Auf Teufel komm raus. Des Weiteren spielte Kukic im Schauspielhaus Bochum die Stücke Sommernachtstraum, Dona Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen, Über allem Zauber Liebe und Der Streit. An den Wuppertaler Bühnen war sie u. a. in In 80 Tagen um die Welt und Die Schutzflehenden zu sehen. Im Staatstheater Darmstadt gastierte sie in Arthur Millers Hexenjagd. Sie war mehrfach als Gast am Theater Aachen engagiert, u. a. als Titelrolle in Minna von Barnhelm und als Recha in Nathan der Weise. In München spielte sie am Metropol Theater die Marina in Shakespeares Perikles und im Theater am Turm in Frankfurt die Ginevra in Merlin. Fernsehzuschauer kennen sie auch als „Susi Schäfer“ aus Marienhof. In der Daily Soap der ARD war sie von 2004 bis 2010 im Hauptcast zu sehen.

Nermina ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen.

2011 feierte Kukic ihre Rückkehr auf die Theaterbühne mit der Dramatisierung von T. S. Eliots Gedicht The Waste Land im Rottstraße 5 Theater in Bochum. Ebenso spielt sie Heidi Klum in „Heidi und die Chicas“, einer „Actionlesung“ auf Basis des Buches „Das ist der Tag, von dem ihr noch euern Enkelkindern erzählen werdet“, einer Transkription des Germany’s Next Topmodel Finale 2011 von zwei Studenten des Studiengangs Kommunikationsdesign an der HTW Berlin.

Do. 16.12.2021, 20:00 Uhr

Share this post