4-rest WaldTanz

von artscenico und Photini Meletiadis

               Was geschieht, wenn man die Natur als Bühne nutzt, sie zur Bewegungsfläche für zeitgenössischen Tanz macht? Zusammen mit dem Publikum wird der Wald zum Forschungsfeld, zum Erlebnisraum für Kunstvolles und Natürliches. Innerhalb eines Waldspaziergangs erleben die Zuschauer Begegnungen von Mensch und Natur, die auf eine zauberhafte und einmalige Art faszinieren. Hier werden Kunst- und Naturliebhaber gleichermaßen partizipieren.

Was:

Ein zeitgenössisches Märchen

Wo:

Im Süggelwald in Dortmund-Eving, Haltestelle „Waldesruh“ mit der U41

Treffpunkt: Eingangsbereich zum Rotwildgehege

Wie:

Spaziergang – In – und mit Bewegung

Wann:

Am 20. + 21. Juli 2013, jeweils um 18Uhr

Für:

Zuschauer, die einen Spaziergang der anderen Art erleben möchten!

Für wieviel:

Gegen Spende

Von:

Choreographie / Konzept:  Photini Meletiadis

Mit:

Tanz: Susanne Grau, Geraldine Rosteius, Romy Schwarzer

Kamera: Christian Kiriakidis

Musik: Holger

Installationen: Photini+Christian

Organisation: artscenico

 Eine artscenico Produktion, unterstützt vom Programm „Nistplätze“ des Landes NRW und der Stadt Dortmund

     

 

Information und Anmeldung: orga@artscenico.dewww.artscenico.de

 

Erstellt am 18.07.2013 von Rolf Dennemann
Kategorie(n): Aktuelle Produktionen | Schlagwort(e):

Schreibe einen Kommentar