Tal der fliegenden Messer

„TOHUWABOHU – TAL DER FLIEGENDEN MESSER“

Ein interdisziplinäres „Theaterstück“ im Hinterhof

PREMIERE am 6. Mai 2017, weitere Aufführungen am 7., 13. und 14. Mai 2017 – jeweils ab 19.30 Uhr

Anmeldung und Rückfragen: orga@artscenico.de und Tel. 0176-63826162 oder im Quartiers-management Nordstadt, Mallinckrodtstr.56, 44145 Dortmund, Tel.:0231-2227373

Leitung: Rolf Dennemann und Beate Conze – www.artscenico.de

© Guntram Walter

© Guntram Walter

Mitten im Kiez in der Dortmunder Nordstadt wird auf einem Hinterhof ein interdisziplinäres, interkulturelles Theaterprojekt realisiert. Wir vereinigen professionelle Darsteller und Musiker mit Laien, Amateuren und anderen Experten.

Viele Mitwirkenden leben dort – „schon immer“, als Migranten, als Besucher, haben sich dorthin verirrt oder den Auftrag bekommen, dort zu agieren – als Tänzer, Schauspieler, Musiker, Sänger oder „Nachbarn“. In der kontrolliert chaotischen Inszenierung kommt vieles zusammen, was im Alltag, auf der Straße, in der Politik und in den Privaträumen, auf Sofas, in Küchen diskutiert und erlebt wird – Interaktion, Konfrontation, Irritation.

Mit u.a. Matthias Hecht, Thomas Kemper, Elisabeth Pleß, Linus Ebner, Denise Rech, Rezan Kanat u.v.a.

Das Projekt wird gefördert vom Land NRW, der Stadt Dortmund, der Landesarbeitsgemeinschaft sozio-kultureller Zentren und der Stiftung Soziale Stadt/Dortmund

Erstellt am 01.04.2017 von Rolf Dennemann
Kategorie(n): Aktuelles | Schlagwort(e):

Schreibe einen Kommentar