Proben zu „Vorhofflattern“ beginnen

Alle paar Jahre verfasst Regisseur und Autor Rolf Dennemann auch mal ein Stück für die Bühne. Nach „abgestürzt“ in den späten 1990ern und „Schweißausbruch – das Leben von Monika und ihrem Franz-Josef“ im Jahre 2006, kommt nun „Vorhofflattern“ auf die Bühnen. Die Koproduktion mit dem Theater im Depot und dem Theater Rottstraße wird am 31. Mai in Dortmund Premiere haben. Die ersten Proben sind gelaufen. Das verspricht ein eigenartiger Arbend zu werden. Es wirken mit: Karin Moog, Maximilian Strestik, Matthias Hecht, Manuela Stüßer und Photini Meletiadis. Das Team besteht aus Fleur Vogel, Manuela Borg und Rolf Dennemann. Gefördert wird das Projekt vom Kulturbüro Stadt Dortmund, der Stiftung Ruhr2010 und dem Landesbüro für Freie Kulturarbeit.

Erstellt am 27.04.2013 von Rolf Dennemann
Kategorie(n): Aktuelles | Schlagwort(e):

Schreibe einen Kommentar