„ABENDSCHULE“ Performative Heimatkunde in Klassenzimmern

Das Publikum sitzt auf echten Schulbänken in einer richtigen Schule. Unsere Lehrkräfte sind richtige Künstler oder unechte Experten aus unterschiedlichen Genres. Eine Schulstunde dauert natürlich 45min. Es gibt kurze und große Pausen und Beteiligung am Unterricht. Sechs  Fächer stehen zur Auswahl. Der Unterricht beginnt um 19.00 Uhr. Das Publikum/die Schüler können die Klassen und Fächer wechseln. 19.45 – kleine Pause, 20.45 Uhr große Pause.

Der Unterricht wird jeweils in sechs Räumen parallel angeboten und bietet Erinnerungsmaterial für die einen, neue Erfahrung für die anderen, Erkenntnisgewinn für alle. Das Projekt verbindet Kunstaktion und Unterhaltung und richtet sich an alle, die Schule als Erinnerungsstoff in sich tragen, an kulturelle Ausbilder und junge Erwachsene, an Künstler und Publikum.
facebook-veranstaltungsheader_abendschule_web-kleinSie erfahren vom Wesen des Pausenbrots, von Tönen aus der Heimat, von begeisterten  Kindern und Greisen, von Heimatversicherungen und –verwirrungen. „Wer bin ich /es/sie?“ sind ebensolche Fragen wie „Sind Hirsche noch zeitgemäß?“ oder „Blutwurst mit oder ohne Speck?“, die erörtert werden.

Unter der Leitung von Rolf Dennemann sind Matthias Hecht, Elisabeth Pleß,

Martina Kock, Matthias Scheuring (Schauspieler), Photini Meletiadis (Tänzerin),

Karin Brindöpke (Expertin) und Frank Niehusmann (Musiker) die Stoffvermittler.

Für Ordnung sorgen unsere Hausmeister  Jürgen Dilling und Rezan Kanat

Schulleitung: Marianne von Berzestowski

Wir bitten um Voranmeldungen wegen begrenzter Plätze.

orga@artscenico.de, Tel: 0231-8634113

Eintritt 15,00/10,00 – für jeweils beide Tage 20,00/12,00

 

  1. & 22.10.2016 Kreuz-Grundschule – Kreuzstraße 145 – 44137 Dortmund 18.11. & 19.11. Rudolf-Steiner-Schule Bochum – Hauptstraße 238 – 44892 Bochum

jeweils 18.30 – Abendschulbeginn 19.00 Uhr

 

Erstellt am 20.09.2016 von Rolf Dennemann
Kategorie(n): Aktuelle Produktionen, Aktuelles | Schlagwort(e):

Schreibe einen Kommentar